• AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen

Terminplanung leicht gemacht

Als Hebamme wird oftmals von Ort zu Ort und von Termin zu Termin gehetzt. Da ist eine gezielte und durchdachte Terminplanung unumgänglich.

Einige Hebammen arbeiten zu festen Sprech- und Anwesenheitszeiten im Rahmen einer Kooperation in einer Arzt-Praxis. In diesem Fall übernehmen meist die Arzthelferinnen ihre Terminplanung. Das ist aber eher die Ausnahmesituation.

Die Wochenplanung einer Hebamme ist meist von diversen unkalkulierbaren Hausbesuchen geprägt und unterscheidet sich damit grundlegend von beispielsweise dem ärztlichen Arbeitsalltag. Hebammen, die stark im Bereich der Vor- und Nachsorge und im Bereich Kurse tätig sind müssen zahlreiche Termine koordinieren. Ein Großteil der Hebammen kümmert sich selbst um die Terminplanung. Einige Hebammen, die eigene Praxisräume nutzen, stellen  Hilfskräfte ein, die sich um die Terminplanung kümmern.
Die Systeme, die hierfür eingesetzt werden, sind entweder papiergebunden, in Form eines Kalendersystems – oft speziell für Hebammen entwickelt oder im Rahmen der Abrechnungs-Software. Einige Hebammenpraxen bieten auch eigene Terminplaner mit Anmeldemöglichkeiten auf Ihren Internetseiten an.

Terminplanung mit dem Hebammen-Journal

Im Bereich der Organisation kann die Hebamme einiges tun, um ihr System zu optimieren. Um die Zahl der Anfragen zu reduzieren, ist es für einige z.B. hilfreich feste Zeiten anzubieten, bei denen Terminvergaben vereinbart werden. Lassen Sie die angehenden Eltern wissen, wann Sie Sprechstunde halten oder wann und wo Sie Ihnen eine Nachricht hinterlassen können. Eine regelmäßige Telefonsprechstunde an festgelegten Tagen ist hier ein gutes Hilfsmittel. Und durch SMS- oder E-Mail-Benachrichtigungen sind Terminplanungen außerhalb einer Praxisorganisation kein Problem mehr. Die AZH steht Ihnen als persönlicher Ansprechpartner gerne beratend zur Seite und zeigt Ihnen viele weitere nützliche Tipps zu einer optimalen Terminplanung Ihres Arbeitsalltags. Als unterstützende Werkzeuge bieten wir mit dem Hebammen-Journal ein ausgereiftes papierbasiertes Werkzeug für die Terminplanung:

•    Exklusives Lederringbuch im DIN A5-Format
•    Jahresplaner, Monatsplaner und Tagesblätter
•    Einlegeblätter für Befund und Zustand
•    Nachsorge-Dokumentation Mutter und Kind
•    Teilnehmerlisten Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik
•    Telefon-Register
•    Notizblätter
•    komplett mit Archiv- und Vorratsbox

Terminplanung mit Heb-Office

Für die Selbstabrechner bietet Heb-Office zahlreiche Kalender- und Terminplanungs-Funktionen, die Ihnen helfen sich zu organisieren. Heb-Office hilft Ihnen auch bei der Kursplanung: Wenn Sie einen Kurs im Voraus planen, werden alle Termine nach Ihren Vorgaben eingetragen. Das System führt eine Teilnehmerliste und verbucht die Teilnahme entsprechend. Für Standard-Kurse wie Geburtsvorbereitung und Rückbildung können Sie Vorlagen nutzen. Wenn Sie Heb-Office über Ihr Smartphone oder Tablet nutzen, sind Sie noch flexibler bei der Terminplanung: Sie können von unterwegs jederzeit Ihre Termine einsehen und neue Termine anlegen. So funktioniert das System als mobiler Kalender. Beim nächsten Start zu Hause oder im Büro werden die Daten automatisch synchronisiert.